CBD Öl im Vergleich zu Hanföl

Was ist der Unterschied?

Den Unterschied zwischen Hanföl und CBD Öl zu kennen, ist äußerst wichtig, da beide Öle eine verschiedene Anwendung haben.

CBD Öl ist die Kurzform des Begriffs Cannabidiol Öl. Cannabidiol ist ein natürlicher Bestandteil von Cannabis oder Hanf. CBD-Öl hat im Unterschied zu Hanföl einen erhebliche höheren Cannabidiol Gehalt.

Die Herstellung und Gewinnung von CBD Öl im Vergleich zu Hanföl

Cannabis Öl wird aus den Blüten, Blättern und Stängeln der Hanfpflanze hergestellt, während Hanföl aus den Samen der Pflanze gewonnen wird.

Wie schon eingangs erwähnt, Cannabidiol ist einer der wichtigsten Bestandteile von Cannabis. Mehr und mehr Studien zeigen, das CBD Öl erfolgreich zur Unterstützung vieler medizinischen Probleme angewandt werden kann.

Hanföl allein jedoch, hat keine medizinischen Attribute. Leider werden die beiden Öle immer wieder miteinander verwechselt, da sie von der gleichen Pflanze gewonnen werden. Wahr jedoch ist, dass das sich beide Öle einen Namen gemacht haben – allerdings für unterschiedliche Gründe.

Wollen Sie CBD Öl für medizinische Gründe verwenden, ist es wichtig, dass Sie nicht nur den Unterschied der beiden Öle kennen, sondern auch ein bisschen über die verwirrenden Bestimmungen, bezüglich der Kennzeichnung verstehen. Die Verwirrung liegt darin, dass es manchen Herstellern möglich ist, das Produkt (Hanföl) als Arzneimittel zu bezeichnen, obwohl der medizinische Vorteil nicht wirklich nachgewiesen werden kann.

Kennen Sie erste einmal die Unterschiede, dann wissen Sie worauf Sie beim Einkauf achten müssen.

Gewinnung und Anwendung von Hanföl

Wie schon eingangs erwähnt, der die Gewinnung der beiden Öle ist verschieden.

Hanföl wird von Hanf hergestellt und ist ein Hanfextrakt, der aus dem Samen der Pflanze gewonnen wird. Der Industriehanf, der für das Hanföl verwendet und spezielle für diese Verwendung gepflanzt wurde, zeigt nur eine sehr geringe Menge an psychoaktiven Substanzen.

Hanföl eignet sich hervorragend zum Kochen und ist reich an Nährstoffen. Es verleiht Lebensmitteln einen nussigen Geschmack und kann ein wunderbarer Ersatz für Olivenöl in Salaten sein.

Hanföl kann außerdem die Feuchtigkeitscreme, die Sie nach dem Duschen auftragen, ersetzen.

Zu überlegen ist auch die Anwendung von Hanföl anstelle von Erdöl. Hanföl bietet eine ausgezeichnete Basis für die verschiedensten Kunststoffformen. Auch als Basis für die Herstellung von vielen Farben bietet Hanföl eine wesentlich umweltfreundlichere Option.

Es kann wie andere Pflanzenöle als Biodiesel verwendet werden. Letztlich, Hanföl wird zur Herstellung von Lotionen, Seifen und sogar einiger Lebensmitteln verwendet.

CBD Öl

CBD Öl wird aus den Stielen, Blättern und Knospen von Hanfpflanzen extrahiert. In vielen Fällen, besonders dann, wenn hochwertiges CBD Öl hergestellt werden soll, werden die Stämme der Pflanze verwendet, da diese höhere CBD-Werte aufweisen. Damit maximiert sich auch die Wirksamkeit des Endproduktes.

CBD-Öl ist in der medizinischen Cannabis Branche sehr beliebt, da es bei der Behandlung verschiedener Erkrankungen hilfreich sein kann, ohne die typischen berauschenden Wirkungen des Cannabiskonsums zu haben.

CBD Öl wird für die folgenden Beschwerden verwendet

  • Entzündliche Erkrankungen
  • Angstzuständen
  • Depressionen
  • Apoplexie
  • Neurodegenerativen Erkrankungen

Zunehmend wird CBD Öl auch zur Behandlung von Epilepsie eingesetzt.

Hanf und Cannabis sind in der Pflanzenwelt Cousins, jedoch hat Cannabis einen viel höheren THC-Gehalt als Hanf.

Hanföl enthält einen geringen CBD-Gehalt. In der Regel ist es weniger als 25 Teile pro Million. CBD-Öl allerdings kann bis zu 15 % CBD enthalten. Da dieses beiden Pflanzen verwandt sind, versuchen einige skrupellose Hanfölverkäufer ihr Produkt für den medizinischen Gebrauch zu vermarkten.

Fazit, der grundlegende Unterschied zwischen den beiden Produkten besteht darin, dass eines medizinisch und das andere ein Bestandteil ist, der sowohl zum Kochen als auch zur Herstellung verschiedener Produkte verwendet wird.